Rechtsstreit-Prävention

Rechtsstreit vermeiden / vorbeugen

Aus über 20 Jahren Erfahrung als juristischer Berater und Anwalt kann ich Eines mit Sicherheit sagen: Der ganz überwiegende Teil aller juristischen Auseinandersetzungen oder gerichtlichen Rechtsstreitigkeiten hätte von vornherein mit geeigneten, oft sehr einfachen Mitteln, vermieden werden können.

Deutschlandweit bringe ich Unternehmerinnen und Unternehmern bei, wie diese außergerichtliche und gerichtliche Rechtsstreitigkeiten und Forderungsausfälle vermeiden können. Ich unterstütze hierbei meine Kunden, geeignete, individuelle und effektive Maßnahmen der Rechtsstreitprävention zu erarbeiten und zu etablieren und ein maßgeschneidertes präventives / proaktives Forderungsmanagement einzurichten.

Denken Sie daran: Vorbeugen ist besser als Klagen. Und: Jeder vermiedene Rechtstreit spart Zeit, Geld und Nerven.

Sie wollen erfahren, wie sich in Ihrem Unternehmen Rechtsstreitigkeiten von vornherein vermeiden lassen?

Dann nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf – ein persönliches Gespräch kann nichts ersetzen.

Der Erfolg der Vorbeugemaßnahmen ist übrigens teilweise sogar messbar, weil Sie zum Beispiel den Bestand sog. nicht einbringlicher Forderungen oder Ihre sog. Rechts- und  Beratungskosten – “vorher” und „nachher“ – messen / berechnen können.

Mittelfristig zahlt sich Ihre Investition in die für mich anfallenden Beratungs- / Consulting-Kosten zigfach aus!

Sie möchten sich erst hier noch detaillierter über

Rechtsstreit-Prävention

sowie

Kosten eines Rechtsstreits informieren?! … Dann lesen Sie gerne weiter …

“Gesundheit” als Normalzustand

Im „medizinischen Lebensbereich“ leuchtet es jedem ein, dass präventive, also vorbeugende Maßnahmen sinnvoll sind. Es ist allemal besser und vor allem günstiger, die Gesundheit aufrecht zu erhalten, als krank zu werden und sich hiernach bemühen zu müssen, die Gesundheit wieder zu erlangen. “Krank sein” ist in vielerlei Hinsicht teuer!

Rechtsstreit = Krankheit?

Kann man nun Krankheiten mit Rechtsstreitigkeiten gleichsetzen? Nein, aber es gibt sehr viele Parallelen. Jeder Rechtsstreit ist unangenehm und oft „schmerzhaft“, nervt, stresst und beutelt Sie, auch wenn Sie gegebenenfalls gewinnen oder eine (Rechtsschutz-) Versicherung haben.

Mit Verlaub: Das Leben ist zu kurz für unnötigen “Mist” und unnötige, vermeidbare Prozesse!

Und jeder Rechtsstreit verursacht massive “KOSTEN”:

  • GELD! Anwalts- / Gerichts- und ggf. Sachverständigen-Kosten, usw.
  • vergeudete (Lebens-) ZEIT
  • Opportunitäts-Kosten (kein anderweitiger Umsatz)
  • unter Umständen Lebensjahre (möglicher Instanzenzug – Urteil / Berufung / Revision)
  • kostet Nerven
  • bedeutet Stress in der eigenen Familie
  • bedeutet Stress mit Mitarbeitern, bis hin zu deren Kündigung
  • möglicher Verlust Ihres guten Rufs / Renommes
  • mögliche (unternehmerische) Existenzgefährung

Sie wollen erfahren, wie sich in Ihrem Unternehmen Rechtsstreitigkeiten von vornherein vermeiden lassen?

Dann nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf – ein persönliches Gespräch kann nichts ersetzen.

Vorbeugen ist besser als Klagen.

So wie Sie selbst oder Ihre MitarbeiterInnen im gesundheitlichen / medizinischen Bereich bereits durch wenige effektive Präventions-Maßnahmen seltener oder gar nicht erst krank werden, können Sie auch im „rechtlichen Bereich“ durch vorbeugende Handlungen, Reaktionen, Maßnahmen, Kleine und Größere, schädliche / unangenehme, „ungesunde“ Zustände wie Gerichtsprozesse sowie Streitigkeiten verhindern oder zumindest reduzieren. Dies gilt im gesamten Bereich geschlossener Verträge, auch im Arbeitsrecht.

Wo findet das statt?

Am Besten bei Ihrem Unternehmen vor Ort, “in-house”, ergänzend “Online” oder telefonisch/skype, und mit unterschiedlichen Maßnahmen und Dienstleistungs-Paketen.

Darum lohnt es sich, (auch) in die von mir angebotene Rechtsstreit-Prävention / – Vorbeugung zu investieren:

  • Jeder vermiedene Rechtstreit spart “Kosten”, Zeit, Geld und Nerven, etc.. JEDER!
  • Selbst wenn Sie einen Rechtsstreit ggf. gewinnen, hatten Sie immer mindestens Teile oben genannte „KOSTEN“. Egal, ob Sie Kläger oder Beklagter sind!
  • Ihre Investition in Maßnahmen der Rechtsstreitvermeidung / Rechtstreitprävention zahlt sich „garantiert“ aus! Vom “kleinen” Einzelunternehmen bis zum “Großbetrieb”.
  • Ich stärke Ihre Rechtskompetenz und Motivation, um Rechtsstreitigkeiten zu reduzieren oder förderliche Maßnahmen zu erhöhen.
  • Gemeinsam finden und etablieren wir zudem Anreizsysteme für Sie und Ihre etwaigen Arbeitnehmer.

Sie wollen erfahren, wie sich in Ihrem Unternehmen Rechtsstreitigkeiten von vornherein vermeiden lassen?

Dann nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf – ein persönliches Gespräch kann nichts ersetzen.

Noch nicht überzeugt, was ein Rechtsstreit alles kostet? … Dann lesen Sie gerne weiter ..

Nachfolgend können Sie noch ausführlicher nachlesen, welche “Kosten” ein Rechtsstreit hat?

Was sind die “KOSTEN” eines Rechtsstreits?

  • GELD!? JA! Und WIEVIEL GELD? Oft sehr viel und vorher teils nicht voll kalkulierbar. Gerne erläutere ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch, ausgehend vom sog. Streitwert / Gegenstandswert das “rein geldmäßige” Kostenrisiko eines Gerichtsprozesses (Gerichtskosten und Anwaltskosten, Kosten des etwaigen sogenannten Anwaltsvergleichs), inklulsive möglicher Sachverständigenkosten, Kosten einer etwaigen Streitverkündung / Streitbeitritt, sowie Kostenerhöhung im soggenannten Instanzenzug, und ähnliches.
  • WENN ICH am Ende GEWINNE, ZAHLT DOCH DER GEGNER?  JA, aber nicht immer gibt es eine Kostenerstattung (Stichwort: Arbeitsrecht) und nicht immer ist beim Gegner auch tatsächlich noch „etwas zu holen“.
  • “Ich habe eine RECHTSCHUTZVERSICHERUNG”Mag sein, aber nicht immer besteht Versicherungsschutz, und beim zigten Fall wird Ihre Versicherung wohl nicht begeistert sein. Versicherungsverträge sind kündbar.
  • ZEIT!?  JA! Und die ist nicht ersetzbar. Mit zunehmendem Alter wird Lebens-Zeit kostbarer. Und selbst wenn Sie für Ihren Zeitaufwand ggf. im Gerichtsverfahren sog. Auslagenersatz bekommen, sind die bei Gericht hierfür zugrunde gelegten „Stundensätze“ oft zu gering und nicht mehr zeitgemäß oder nicht erstattungsfähig.
  • Opportunitätskosten: Solange Sie sich um einen Gerichtsprozess oder Rechtsstreit kümmern, können Sie oft kein anderweitiges Geld verdienen oder anderweitigen Umsatz machen.
  • Zudem: Prozesse bei Gericht können viele Jahre dauern, es gibt ggf. INSTANZENZÜGE (Urteil, Berufung, ggf. Revision), das kann sehr lange dauern. Wer (ehrlicherweise gesagt) auf jeden Fall Geld verdient ist die Rechtsanwaltschaft.

Was KOSTET ein Rechtsstreit NOCH?

  • NERVEN liegen blank!? JA, fast immer! Rechtsstreitigkeiten verursachen bei den Beteiligten fast immer Stress. Jeder, aber v.a. dauerhafter Stress sowie Nervenbelastungen machen faktisch (gesundheitlich) krank.
  • FAMILIE beeinträchtigt: Geht es der Chefin, dem Chef nicht gut, leiden oft seine Familie und Angehörige zwangläufig mit. Gar nicht so selten zerbrechen Familien und Beziehungen aufgrund von sog. Rechtsstreit-Stress. Die Folgen und Nebenfolgen sind emotional, aber auch finanziell, manchmal desaströs.
  • Ihre MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER leiden?! JA, wirklich! Nicht selten liegen beim Betriebsinhaber oder Geschäftsführer, angesichts von Rechtsstreitigkeiten, die Nerven so „blank“, dass gute Führung im wahrsten Sinne auf der Strecke bleibt. Nicht nur einmal habe ich erlebt, dass guten Mitarbeiter kündigen, abwandern, weil der Chef, die Chefin unerträglich wurde. Über die Kosten einer ggf. nötigen Beschaffung neuen Personals brauche ich Ihnen nichts erzählen.
  • Ihr GUTER RUF, Ihr RENOMMEE leidet!? JA, nicht selten. „Streit-Hansel“ verlieren, trotz fachlicher Bestleistung, oft Ihren Kunden oder ganze Kundenkreise (negative Mund-zu-Mund-Propaganda).
  • Ihre unternehmerische EXISTENZ in Gefahr!? JA, das kann passieren! Bei größeren Forderungsausfällen oder (drohenden oder verwirklichten) hohen Prozessrisiken kommt es vor, dass Unternehmen Ihren eigenen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen, und zahlungsunfähig / insolvent werden.

Sie fühlen Sie im Recht und es geht Ihnen ums Prinzip?! “Vom Prinzip” können Sie sich nichts kaufen. Und Recht haben und Recht bekommen ist auch in einem fortgeschrittenen Rechtsstaat nicht dasselbe.  Und Rechtsschutzversicherungen können auch nicht darüber hinweghelfen, dass Sie eine Rechtsstreitigkeit nervt, beutelt und strapaziert!

Sie wollen erfahren, wie sich in Ihrem Unternehmen Rechtsstreitigkeiten von vornherein vermeiden lassen?

Dann nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf – ein persönliches Gespräch kann nichts ersetzen.